Schwindelfrei?

Hochradfahren an der twoo

Obwohl eigentlich eine technische Fehlentwicklung, begeistern Hochräder noch heute viele Fans. An der Basler Fahrradmesse twoo im Februar 2010 bot das Sportmuseum Schweiz eine Proberunde auf zwei fahrtauglichen Hochrädern aus seinem Bestand an.

Was heute wie ein Gag aus einem Stummfilm erscheint, war vor 150 Jahren eine ernsthafte Entwicklung auf der Suche nach Geschwindigkeits-Rekorden: Das Hochrad. Seine Blütezeit dauerte aber nur kurz. Die Briten Starley und Hillman bauten1870 ein erstes Modell. Das neuartige Gefährt fand grossen Anklang bei der Bevölkerung. Leisten konnten es sich lange nicht alle, denn ein Hochrad mit Vollgummireifen kostete den Jahreslohn eines Arbeiters.
Schon bald kam es zu Wettfahrten, vor allem auf der Bahn. Spitzenradler erreichten auf dem Hochrad Tempi von über 40 km/h. 1887 strampelte der Basler Albert Aichele 37,078 km weit – Stundenweltrekord!
Aus Sicherheitsgründen wurde das Hochradfahren in vielen Städten schnell verboten. Die Radriesen mit einem Durchmesser von bis zu drei Metern waren eine Gefahr im zunehmenden Verkehr. Ab 1880 wurde das Hochrad vom Niederrad abgelöst. Die Erfindung des Luftreifens (1888) beschleunigte den Niedergang des Hochrades.

Chaotisches Bahnhofparking?

Velogeschichte an der twoo

Mehr als 120 Fahrräder hat das Sportmuseum Schweiz in seiner Sammlung. Fast alle waren im Februar 2010 an der twoo zu sehen. Was zunächst wie ein chaotisches Bahnhofparking aussah, entpuppte sich auf den zweiten Blick als die gesamte Sammlung in chronologischer Reihenfolge: Vom urtümlichen Laufrad bis zum modernen Carbonvelo. Im historischen Mega-Veloständer standen auch einige Trouvaillen:

Historische Highlights und Promiräder:
  • das Safety-Fahrrad von Nick Kaufmann, um 1900 mehrfacher Weltmeister im Kunstradfahren und Erfinder des Radballs
  • das Quer-Rad mit dem Fritz Saladin 1980 Amateurweltmeister wurde
Technische Kuriosa:
  • Velotrab
  • Sesselrad (J-Rad)
  • Kangaroo (Hochrad mit doppelseitigem Kettenantrieb am Vorderrad)
  • Tricycle
  • Hochrad mit Trethebelantrieb
  • Hochrad um 1883 - Albert Aichele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Aktuell

Dran bleiben